Bürgerinitiative Calenberger Land gegen SuedLink

SuedLink geht in die nächste Phase

Letzte Woche hat die Bundesnetzagentur die nächse Phase für den SuedLink eingeläutet.
Bisher hat der Planer TenneT breiträumig nach Trassenmöglichkeiten gesucht und auch vorgeschlagene Alternativen untersucht.
Jetzt hat die Bundesnetzagentur die fachliche Richtigkeit der bisherigen Planungen bestätigt und TenneT mit den weiteren Planungen beauftragt.
In diesem Schritt werden die beiden noch vorhandenen Alternativen gleichberechtigt und ergebnisoffen miteinander verglichen.
Die Alternativtrasse durch das Calenberger Land geht von Ostermunzel über Lathweren, Göxe und Ditterke bis zum Benther Berg.
Eine weitere kleinräumige Alternative geht von Lenthe, Northen und Everloh bis zum Benther Berg.
Von dort geht es über den Erichshof, vorbei an Gehrden bis zum Bahnübergang Weetzen und weiter in Richtung Süden.
Dann am Ortsrand von Holtensen entlang, der Deister wird zwischen Steinkrug und Bennigsen passiert und es geht weiter an Völksen vorbei in Richtung Süden.
Zur Zeit ist nur eines klar, es wird entweder die Strecke im Osten der Region werden oder die Strecke durch das Calenberger Land.
Die Gefahr ist noch nicht gebannt und die BI Calenberger Land gegen SuedLink begleitet die Planungen weiterhin kritisch.
 
Hier ist die Mitteilung der Bundesnetzagentur zu finden:
https://www.netzausbau.de/leitungsvorhaben/bbplg/03/B/de.html
 
Hier gibt es links zu weiteren Informationen:
http://www.gegensuedlink.de/index.php/suedlink
 

Newsletter




Empfange HTML?

Joomla Extensions powered by Joobi

Twitter #suedlink