Bürgerinitiative Calenberger Land gegen SuedLink

Der Vorhabenträger TenneT hat am 12.12.2014 den Antrag auf Bundesfachplanung für die Stromleitung SuedLink bei der Bundesnetzagentur eingereicht.

Pressemitteilung der Bundesnetzagentur

Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur: "Auch wenn es für eine detaillierte Bewertung noch zu früh ist, sehen wir bereits jetzt Überarbeitungsbedarf der eingereichten Unterlagen."

Mit der Bundesfachplanung hat nun die nächste Stufe im gesetzlich festgelegten Verfahren begonnen. Den Abschluss der Bundesfachplanung bildet die Entscheidung der Bundesnetzagentur für einen konkreten Trassenkorridor. Die in der Bundesfachplanung festgelegten Trassenkorridore sind verbindlich für die anschließende Planfeststellung.

Twitter #suedlink