Bürgerinitiative Calenberger Land gegen SuedLink

15.11.2015

 

Freileitungen sollen sicherer sein als Erdkabel?

Am 14.11. knickte ein Rübenroder einen Strommasten im Calenberger Land!

Hier geht es zum Pressebericht.


 

Am 1.9. fand auf Einladung von MdB Frau Dr. Maria Flachsbarth ein Treffen mit Bürgermeistern, Landespolitikern, Präsidenten BundesNetzAgentur und einigen Vertretern von Bürgerinitiativen zum Thema SuedLink statt, an dem auch wir teilnahmen.

Hier ein Pressebericht dazu.

 

 


 

Die Ortsgruppe Ihme-Roloven unser BI hat gemeinsam mit der Siedlergemeinschaft über eintausend Unterschriften gegen den SuedLink an die Ronnenberger Bürgermeisterin übergeben.

Hier ein Link zum Bericht:

Bericht bei Con-nect

 


 

Am 23.7. informierte sich die SPD Barsinghausen auf ihrer Sommerradtour in Landringhausen über die aktuelle Situation zum SuedLink.

Hier der Link zum Pressebericht


 

Ein Modellflieger hat mit Mitgliedern unser Bürgerinitiative mitten im geplanten Trassenkorridor zwischen Wennigsen und Evestorf seinen Elektroflieger starten lassen. Da die Trasse mitten durch das Landschaftsschutzgebiet Norddeister geht und dieses zerschneidet, war hier nur ein leiser Elektroflieger erlaubt.

50 Zuschauer aus den umliegenden Wohngebieten beobachteten den Flug und informierten sich bei Mitgliedern der Bürgerinitiative über die Trassenpläne von TenneT.

Allgemeine Meinung in den Gesprächen war: Wenn sich die Trasse schon nicht verhindern lässt, dann aber als Erdkabel!

 


 

Twitter #suedlink