Bürgerinitiative Calenberger Land gegen SuedLink

Der Planer TenneT schlägt eine überholte Technik mit großen Gräben für Erdverkabelung vor. Es geht auch anders, hier einige Grafiken von der Fachtagung Erdverkabelung in Kassel.


 

Umweltaspekte:


 

Verschiedene Arten der Verlegung von Erdkabeln:


 

Beispiele aus Skandinavien:


 


 

Zur Zeit ist Deutschland, laut den europäischen Netzbetreibern, Europas Stromexporteur Nummer 1!!! Laut dem aktuellen Netzentwicklungsplan 2014 der Bundesnetzagentur soll die Stromausfuhr bis 2024 mindestens verdoppelt werden. Zu diesem Zeitpunkt sind alle deutschen Kernkaftwerke vom Netz! Da Strom aus dem Norden eingeführt und in großen Mengen in Kohlekraftwerken produziert wird, aber in Richtung Süden ausgeführt werden soll, sind dafür in großen Mengen neue Leitungen nötig. Allerdings gibt es auch einen großen Export nach Holland, überraschend? Nein, denn TenneT, der Planer und Betreiber von SuedLink gehört zu 100 % dem holländischem Staat. Selbst die Fachleute geben jetzt zu, dass die Stromleitungen nicht für die Energiewende, sondern für den Stromexport sind.

 

Hier ist eine Grafik der Netzbetreiber aus dem aktuellen Netzentwicklungsplan 2014 für das Jahr 2024, die mehr sagt, als tausend Worte:


 

 

Newsletter




Empfange HTML?

Joomla Extensions powered by Joobi

Twitter #suedlink